Der One-Pot für alle Fälle

Wir steuern bei: die grafischen Zutaten

Keine Lust zu kochen, ein Restaurantbesuch kommt nicht in Frage und schnell soll es außerdem gehen? Richtig lecker soll es natürlich trotzdem schmecken? Gut, wenn da der ein oder andere „One-Pot“ von Kühners Landhaus im Vorratsschrank steht!

Fertig-Eintöpfe sind in der Regel nicht unbedingt ein kulinarisches Highlight. Was bei den Profi-Köchen von Kühners Landhaus in den Topf oder besser ins Glas kommt, hat damit allerdings nicht viel zu tun. Geschmorte Rinderschulter nach altem Familienrezept oder ein regionales Chili con Ox, Curry-Wurst mit Andreas Kühners Lieblingssauce oder der vegane Oriental Pot: Das ist regionale, hochwertige Küche für zu Hause oder im Büro und zwar ohne Konservierungsstoffe oder Geschmacksverstärker.
Glas öffnen, Inhalt kurz erhitzen und fertig ist der Genuss. Die ohne Kühlung mindestens drei Monate haltbaren Ein-Mann-/Eine-Frau Portionen gibt es direkt im Restaurant zu kaufen.

Die Idee ging Küchenchef Andreas Kühner schon länger durch den Kopf. Der erste Corona-Lockdown im Frühjahr 2020 brachte die Sache endgültig ins Rollen. Ziemlich schnell, und zwar schon Anfang April, konnte es mit den One-Pots losgehen.

Von den FRIENDS kamen punktgenau die grafischen Zutaten: ein Logo für die neue Linie KÜHNERS HOME sowie die Vorlagen für die Etiketten zum Selberdrucken.

Wir raten: Einfach mal ausprobieren!

Aktuelles

Worüber wir uns den Kopf zerbrechen und was sonst noch alles passiert bei den FRIENDS

Den Tiger reiten

Wie lief es bei den FRIENDS im Jahr 2 der Pandemie? Zwischen AHA-Regeln und Impffortschritt kam wieder fast sowas wie Normalität auf. Projekte hatten auch Corona zum Thema – unter anderem kam dies hier heraus: Schutzhülle basteln für Ihren Impfausweis.