Via Claudia Augusta

Augen auf! Die FRIENDS machen faszinierende Ausstellungswelten. Geschichte aufwecken für das multimediale Erleben – das braucht sorgfältig recherchierte Fakten und ein Gesamtkonzept, transportiert ins 21. Jahrhundert.

Ein unsichtbares Denkmal wird sichtbar

Die Römerzeit ins 21. Jahrhundert transportieren – spannend, informativ, multimedial. Wenn der Staub der Jahrtausende weggepustet ist, macht Geschichte – modern inszeniert – richtig Lust auf ein Kennenlernen. Für die Ausstellung „Via Claudia Augusta“ im Römerlager des Zeughauses Augsburg entwickelten die FRIENDS ein ausdrucksstarkes Keyvisual inklusive Markenkonzept, das professionell über Print- und Digitalmedien wie Flyer, Plakate, Anzeigen und Webbanner ausgespielt wurde.

Mit Exhibition Boards auf Info-Tour

Gemeinsam mit dem Römischen Museum konzipierten unsere Kreativen die Ausstellung als informative Tour: 17 Exhibition Boards zeigen unterhaltsam die Trassenhistorie auf, alle Zeichnungen und Infografiken sind übrigens original aus der FRIENDS-Feder. Die Via Claudia Augusta ist die bekannteste Straße, die das römische Mutterland über die Berge mit dem Voralpenland verband. Das außergewöhnliche Baudenkmal wird heute touristisch und archäologisch auf vielfältige Weise erkundet. Die Exhibition Boards haben also viel zu berichten, die Schau konzentriert sich auf die vier Schwerpunkte „Kaiser-Intro“, „Baustelle“ „Militär + Handel“ und „Straßen + Häfen“. Da triumphieren Imperatoren mit ihren Eroberungsfeldzügen. Eine Baustelle stellt historische Werkzeuge und Vermessungsinstrumente der Römertrasse vor. Wie zogen Militär und Handel samt Ochsenkarren über die Route? Dazu gibt es Infos zu Verlauf und Aufbau der Trasse, zur Bedeutung von Meilensteinen, zu Burghöfen und Kastellen. Das alles zeigen die Ausstellungstafeln kompakt, detailliert und anschaulich illustriert.

Geschichte(n) machen – modern und multimedial

Ein interaktives Touch-Terminal ist der multimediale Tour-Guide quer durch die Ausstellung im Römerlager. Wir waren zuständig für die WLAN-Implementierung und administrieren das Terminal. Den Content samt Einspielung ins Terminal übernahm das Römische Museum. Salve Drusus und Tiberius – so funktioniert lebendige Geschichte!

Aktuelles